LOVE IS IN THE AIR

LOVE IS IN THE AIR

Für Tamara & Andreas war das Fotoshooting Ende Oktober in Willerzell ihr erstes Shooting zusammen als Paar….sie haben das wirklich super gemacht! Wenn auch ihr Lust auf ein Paarshooting habt dann profitiert doch gleich noch von meiner Valentinsaktion bis zum 14.02.2022

GROSSES WUNDER

GROSSES WUNDER

Gerne dürft ihr für ein Newbornshooting zu mir ins Fotostudio kommen. Noch lieber komme ich aber zu euch nach Hause. Für dieses kleine Wunder habe ich die Familie auch zu Hause besucht. Ihr müsst euch nicht hübsch anziehen, keine Sachen zusammen packen, ins Auto steigen und zu mir fahren….ich komme ganz unkompliziert zu euch nach Hause…und denkt ja nicht, die Wohnung müsste aufgeräumt werden…es ist mir egal, wenn noch tausend Sachen herum liegen…so sieht es bei mir zu Hause auch immer wieder mal aus! Ich richte mich in ruhe ein und ihr dürft in der Zeit noch stillen oder etwas kuscheln. So habt ihr auch beim Shooting Zeit euch hinzulegen, habt alles zur Hand für euer Baby und euer Schatz darf im gewohnten Umfeld bleiben. Und das Beste…wenn noch ältere Geschwister da sind…sie müssen sich nicht auf eine neue Umgebung einstellen, haben ihre Spielsachen in der Nähe und sie können unkompliziert am Shooting teilnehmen. Ich freue mich auf jedes weitere kleine, grosse Wunder!

VERLOBUNG BEDEUTET NICHT MEHR SUCHEN – SONDERN GEFUNDEN

VERLOBUNG BEDEUTET NICHT MEHR SUCHEN – SONDERN GEFUNDEN

Dieses Verlobungsshooting durfte ich letztes Jahr fotografieren….trotzdem möchte ich euch die Bilder zeigen und später auch noch die Bilder von der Hochzeit. Am Shooting in Willerzell habe ich zusammen mit Sarah und Danillo sehr viel Gelacht und es hat total viel Spass gemacht. Bei einem Shooting vor der Hochzeit können wir uns schon sehr gut kennen lernen und am Hochzeitstag ist vieles einfacher.

Leben und Tot

Leben und Tot

Läbä und Tot….✨Ich möcht üch gärn äs paar Gedankä vo mir mitteilä wo mi diä Wuchä eimal meh sehr starch begleitet. Ich ha äs sehr emotionals Shooting dörfä machä wo mir gwüsst händ, dass än liäbä Ehemaa, Papi und Grospapi glii zu dä Stärnä wird flügä. All sini Kräft hät er nomal zämä gno zum sinä Liäbschtä diä wichtigä Bilder no chönnä z’schänkä….am nächstä Morgä hät er dörfä i schlafä….äs hät mich tüüf beidruckt, dass sie i derä Situation mir s’Vertruä gschänkt händ und sie dä Muät gha händ zum Bilder z’machä und diä Bilder für immer sehr viel bedütä wirdet…zum alles verstah….zum gseh, dass sie ihm bis zum schluss ganz viel Liäbi händ dörfä mitgä….
….am nächschte Tag hani äs Newbornshooting dörfä machä….äs nüs Läbä uf derä Wält…wo darf sini Gschicht sälber schriebä und wo vo liäbä Mänschä begleitet wird….
….so nöch isch s’Läbä und dä Tot binenand und i üsem hektischä Alltag wird das viel z’schnäll vergässä….ja…mer wett viellicht au gar nöd dra dänkä…mäldet sich binerä Familiä nümmä….will mer meint, dass mer nöd diä richtigä Wort findet und so liäber nüt seit….glaubed mer…das isch genau s’falschä. Ich ha min Dädi mit 15ni verlorä und ich hett gärn drüber gredt….aber as git Lüt diä lueged eifach wäg….sie meineds nödemal bös.
So also mini bitt…..redet über dä Tot, gnüssed jedä Momänt wo mir dörfed da verbringä und schänked dä Mänschä wo öper verlorä händ nur äs chlises Zeichä zum zeigä…dass sie nöd ällei sind….das mer a sie dänkt….und wänns nur äs Kerzli vor dä Tür isch mit dä Wort….ich weiss nöd was sägä aber ich dänkä a üch…..